HIB Homepage
  BRG 3 Boerhaavegasse
Musikalischer Zweig
 
 
zurück
 

Chorwochenende in Raach (November 2009)

Bericht von Hanna Urschler (6A)

Seit 10 Jahren findet Anfang des Schuljahres das Chorwochenende für interessierte Sängerinnen und Sänger der Boerhaavegasse statt.

Es war wieder so weit. Auch diesen November versammelten sich der Ober und Unterstufenchor auf den Bahnsteigen der Station Rennweg um ein lehrreiches und tolles Chorwochenende in Raach am Hochgebirge zu verbringen.

die Chorleiter

Leiter des Oberstufenchores ( C. Wigelbeyer) und Leiterin des Unterstufenchores( B. Länger-Oelz)

Der Schwerpunkt liegt darin stimmliche Erfolge zu erzielen und die Musikstücke für kommende Konzerte zu proben. Um das Ergebnis noch effektiver verbessern zu können wurden die rund 60 Schüler von der Stimmbildnerin Ulrike Ertl begleitet. Doch die 3 Tage werden auch genutzt um neue Werke kennen zu lernen und die Gemeinschaft untereinander zu fördern.

Nach einer heiteren Zugfahrt und kurvigen Anreise im Jugendgästehaus angekommen, waren bald die Zimmer zugeteilt, und nach eigenartig komplizierten und verrenkenden Aufwärmübungen-(? Beweisfotos) ging es auch gleich los mit der ersten Probe, stets mit Klavierbegleitung von C.Wigelbeyer.


Im Laufe des Tages hatte jeder/e Sänger/in des Oberstufenchors die Möglichkeit für 20 Minuten mit Ulrike Ertl, die selbst an der Boerhaavegasse maturiert hat, seiner eigenen Stimme noch mehr auf die Spur zu kommen
Nach dem Mittagessen hatten wir eine kurze Ruhepause und es war Zeit für einen ersten Erkundungsgang in Raach, ehe man sich wieder für die weiteren Proben einfand.
Nach dem Abendessen hieß es noch einmal Singen und danach stand uns die Zeit frei zu Verfügung, bis wir es uns auf den harten Betten bequem zu machen versuchten.

Am Tag darauf war bereits um 8 Uhr Frühstück angesagt, darauf wurde wieder aufgewärmt und gesungen. Schnell war der Nachmittag vorüber und nach dem Abendessen probten wir mit dem Unterstufenchor gemeinsam eines unserer Weihnachtslieder.
Der letzte Abend wurde singend oder besser gesagt grölend im Gemeinschaftsraum verbracht.

Nach einem ausgiebigen Frühstück begann am Sonntag um 09.30 Uhr die letzte Probenarbeit, danach hieß es schon wieder „ Koffer packen“ und für die Heimreise rüsten.
Anschließend gingen beide Chöre gemeinsam in die naheliegende Kirche um zusammen Lieder des bevorstehenden Konzerts zu singen. Diese Abschlussprobe bestätigte den Erfolg des intensiven Übens in eindrucksvoller Weise.


5

(Ober- und Unterstufenchor in der Pfarrkirche von Raach)

Schließlich war es doch schon 12.00 Uhr, bis sich alle wieder am Bus einfanden und die Heimreise angetreten werden konnte.

Ein schönes und erlebnisreiches Chorwochenende war wieder einmal viel zu schnell zu Ende gegangen.


( Hanna Urschler, 6A )


--- © HIB Wien ---