HIB Homepage

     Höhere Internatsschule Boerhaavegasse
     Bildnerische Erziehung

    
zurück

Bumerangs

 



Bumerangs

Australische Kunst

Der Gebrauch des "Wurfholzes" ist seit der Jungsteinzeit (ab ca. 5000 v.Chr.) durch Felsmalereien belegt. Funde aus dieser Zeit sind schwer als Einzelnachweise tauglich, da Holzgeräte durch Jahrtausende nur schwer zu erhalten sind. In erster Linie war das Wurfholz eine Jagdwaffe (Fernwaffe, Flugwaffe) zum Jagen von Klein- und Flugwild. Die Verwendung als Kampfwaffe spielte eine untergeordnete Rolle.

Unter Bumerang wird heute die Spiel- und Sportvariante des Wurfholzes verstanden, mit der ein "Kehrwiederwurf" – nur die zum Werfer zurückkehrende Variante heißt Bumerang – ausgeführt werden kann.

(November 2001, Claudio Martins für die Klasse 3D, Technisch Werken)