HIB Homepage

     Höhere Internatsschule Boerhaavegasse
     Bildnerische Erziehung

    
zurück

Luminographie

 


Malen mit Licht

Luminographie ist eine Methode, die sowohl Jugendlichen, als auch Erwachsenen immer wieder Staunen entlockt. Schon Pablo Picasso und Jean Tinguely bedienten sich in den 50er Jahren dieser Art von kreativem Ausdruck.

Der gewünschte Effekt kommt dadurch zustande, dass die agierende Person mit einer beweglichen Lichtquelle (Taschenlampe, Kerze, Wunderkerze) in einen völlig abgedunkelten Raum hineinzeichnet, bzw. spiegelverkehrt schreibt und somit für ihre spontane Arbeit eine dreidimensionale Fläche zur Verfügung hat.

Während der Dauer der Zeichnung bleibt die Blende der Kamera geöffnet, sodass die Lichtspur im Filmnegativ markante Spuren hinterlassen kann. Dadurch wird der gewünschte Effekt im Foto festgehalten.

Februar 2002, Judith Baum und die Klassen 1B, 1D, 4C.