HIB Homepage
  HIB Boerhaavegasse
Bewegung und Sport
 
 
zurück
 

Bewegung und Sport

Der Gegenstand Bewegung und Sport wird ab dem Schuljahr 2012/13 an der Schule zur Gänze koedukativ geführt, das bedeutet, die Schüler/innen bleiben bei den verschiedenen sportlichen Aktivitäten im Klassenverband.

In der Unterstufe unterstützt ein zweiter Lehrer (team teacher) das Unterrichtsgeschehen, wodurch verschiedene Arten von Differenzierungen ermöglicht werden (Geschlecht, Interessen, Unterstützung bei sportmotorischen Defiziten …).

Unterricht

Der Unterricht wird in zwei Turnhallen mit Normgröße und einem Gymnastiksaal abgehalten.

Zusätzlich gibt es einen Außenbereich mit einer Weitsprunganlage sowie einem neuen Fußball- und Basketballplatz in der Schule, dadurch wird die Bewegung im Freien sehr gefördert.

Das Unterrichtsgeschehen wird erweitert durch Aktivitäten außerhalb des Schulbereiches.

Die Schüler/innen schätzen das Eislaufen am Wiener Eislaufverein, das Klettern in der Halle (Kletterhalle Walfischgasse bzw. Bäckerstraße) bzw. das Angebot von Selbstverteidigungskursen, wenn es die Klasse wünscht ….

In den 8. Klassen findet eine Kooperation mit dem Fitnessstudio Stars Fitness am Rennweg statt. Die Schüler/innen werden auf gemeinsames Sporttreiben in außerschulischen Einrichtungen vorbereitet, Außerdem werden sie dadurch an die Life–time-Sportarten herangeführt.

Folgende sportliche Schwerpunkte werden in den einzelnen Jahrgängen gesetzt:

  • 3. Klassen: Schwimmunterricht im Stadthallenbad (Ziel : Fahrtenschwimmer-, bzw. Allroundschwimmerprüfung)
  • 3. Klassen – Wintersportwoche in Obertraun (Wahlmöglichkeit zwischen Schifahren und Snowboarden)
  • 5. Klassen – Sommersportwoche in Seeboden am Millstättersee (angebotene Sportarten: Tennis, Surfen, Kajak, Mountainbike, Volleyball, Modern Dance…)
  • 8. Klassen – Angebot des Fitnessstudios

Projekte und Turniere

Neben Projekten und Turnieren im Klassenverband werden auch Aktivitäten, die individuell von Schüler/innen angenommen werden, von den Bewegungserzieher/innen forciert (Teilnahme am Vienna City Marathon, Landstraßer Bezirkslauf…).

Wintersportwochen

Die Wintersportwoche der 3. Klassen wird in der Schiregion Dachstein-West (Obertraun/Gosau/Annaberg) abgehalten.

Die Schüler/innen haben die Möglichkeit, zwischen Alpinem Schilauf und Snowboarden zu wählen.
Der Unterricht findet in kleinen Gruppen mit Schilehrer/innen des Bundessportzentrums und den schuleigenen Sportlehrer/innen statt.

Leihgeräte können bei der Anmeldung zur Wintersportwoche reserviert werden.
Die Anreise zum Quartier (Bundes- und Freizeitzentrum Obertraun) erfolgt jeweils am Sonntag, die Rückreise am Freitag.

Die Zimmer (2 – 4 Bett-Zimmer) in der Bundessportschule verfügen alle über Dusche und WC. Die Küche bietet in der gepflegten Atmosphäre des Restaurants (mit dem neu errichteten Wintergarten) ein sportgerechtes und abwechslungsreiches Frühstücks- und Abendbuffet. Für das Mittagessen erhalten die Schüler/innen Gutscheine, die in bestimmten Schihütten eingelöst werden können.

Für diverse sportliche Aktivitäten am Abend können mehrere Turnsäle, ein Tischtennisraum sowie eine Indoor-Kletterwand genutzt werden.
Der theoretische Unterricht (z. B. richtiges Verhalten im alpinen Gelände, Pistenregeln, Erste Hilfe, Materialkunde…) kann in mehreren Seminarräumen und einem Vortragssaal, der mit modernster Technologie ausgestattet ist, abgehalten werden.

Die Qualität der Unterbringung, die landschaftlichen Schönheiten des oberösterreichischen Salzkammergutes sowie die Sportausübung im alpinen Raum hinterlassen bei den Schüler/innen durchwegs positive Erinnerungen und viele lernen eine neue Sportart kennen, die sie auch außerschulisch weiter betreiben.

Sommersportwochen

Die Sommersportwoche der 5. Klassen findet im Mai oder Juni in Seeboden am Millstättersee statt.
Die Schüler/innen reisen jeweils am Montag mit dem Bus nach Kärnten und sind im Strandhotel Pichler bzw. einem anderen adäquaten Quartier untergebracht.

Die ersten Übungseinheiten finden gleich nach dem Mittagessen statt. Es besteht die Wahlmöglichkeit zwischen zwei Sportarten, die sie dann täglich in vier Trainingseinheiten ausüben.

Zur Auswahl steht Biking, Surfen, Tanzen, Beachvolleyball, Segeln, Tennis, Kajak, Klettern …, je nach Wunsch der Schüler/innen. Das Sportcamp Salcher stellt für die diversen Sportarten alle Sportgeräte sowie Schutzbekleidung zur Verfügung.

Bei den einzelnen Sportarten werden die Kinder von qualifizierten und geprüften Sportlehrer/innen gemeinsam mit den Lehrer/innen der Schule unterrichtet.

Die Lage des Hotels Pichler, direkt am See mit eigenem Zugang und großer Liegewiese, lädt natürlich zum Schwimmen in der Freizeit ein.
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zum Wandern, Fußball-, Tischtennisspielen…
Sehr beliebt bei den Schüler/innen ist das Volleyballspiel auf den Plätzen direkt neben dem Hotel am Abend.

Bei Schlechtwetter (kommt fast nie vor) wird ein Alternativprogramm in der Halle angeboten.

 

--- © HIB Wien ---